Wein Podcast

Blindflug 75: Flüssige Fröhlichkeit

Wir starten eine neue Staffel Blindflug mit Weinen, die eines gemeinsam haben: Sie machen einfach Spaß und laden zum Trinken ein.

Sponsorenhinweis: Diese Episode des Blindflugs wird präsentiert von La Gioiosa, dem Prosecco-Produzenten aus Treviso.

Sascha hat die Pause genutzt und gemeinsam mit 14 Hörern eine Verkostung veranstaltet, deren Siegerwein nun blind in Felix Glas landet. Entsprechend ist Felix Erwartungshaltung: was da kommt, wird sicher eine Granate sein. Ganz anders sieht es beim zweiten Wein aus: kann ein Prosecco aus Tankgärverfahren Saschas anspruchsvollen Gaumen erobern? Felix macht die Probe aufs Exempel.

Charmanter Chenin von Lambert

Breze Clos David Lambert

Die Monopollage Brézé ‚Clos David‘ ist die Herkunft des Saumur 2018 von Arnaud Lambert, der sich im hochklassigen Probenfeld durchgesetzt hat. Ein reinsortiger Chenin Blanc von der Loire, der faszinierende Mühelosigkeit ausstrahlt. Reife Frucht und schöne Würze, unaufgeregter Zug und schmelzige Textur – Felix trinkt in großen Schlucken, während Sascha ihm erzählt, was alles im Wettbewerb war und von diesem Charmebolzen aus dem Weg geräumt wurde. Das darf der Sascha gerne jedes Jahr mit ein paar Hörern machen.

Rosa Lebensfreude mit 3,5 bar Druck

La Gioiosa Rosé Prosecco

Prosecco vom Werbepartner – das hätte auch schief gehen können. Doch der Prosecco Spumante Rosé brut Millesimato 2020 von La Gioiosa ist zwar unkompliziert, aber nicht banal. Die Fruchtexplosion am Gaumen ist sehr gut von Säure flankiert und mit nicht zu viel Dosage abgerundet. Auch das hat etwas müheloses und zeigt, was Prosecco kann, wenn sein Erzeuger mehr als klebrigen Allerweltsblubber produzieren will – ein Crowd Pleaser mit sehr viel Charme und durchaus etwas Anspruch.

Viel Spaß bei einer neuen Episode unseres Podcasts.

Hier geht es zur Episodenübersicht.

Blindflug gibt es auch auf Spotify…

…und auf TuneIn

Blindflug gibt es auch auf Spotify…

…und auf TuneIn

…und auf TuneIn

‚Alexa, spiele Blindflug Weinpodcast‘ und ihr hört uns über Amazon.

Und natürlich gibt es uns auch auf YouTube.

8 Gedanken zu „Blindflug 75: Flüssige Fröhlichkeit“

  1. Hallo Felix, beim meiner Ambition, die aktuellen Folgen so schell wie möglich einzuholen, bin ich jetzt schon im Jahr 2021. Deswegen hat mein Kommentar „ein bisschen“ Verspätung. In der Folge hast du erwähnt, das der Ort Prosecco im Prosecco Anbaugebiet ist. Ist das Anbaugebiet auch Trieste/Carso? Weil mir ist nur der Ort Prosek/Prosecco bekannt…
    https://maps.app.goo.gl/FTV55om6J7KKxMeW9 Beste Grüße! Tomaž

    1. Ja. Ist vermutlich extra bis Triest ausgedehnt, um das Dorf mit einzubeziehen. Dabei hat das Dorf eigentlich nichts mit dem Wein zu tun. Die Hügel um Valdobbiadene heißen schließlich Prosecco-Hügel oder Colline del Prosecco, aber das reichte wohl nicht.

  2. Hallo Herr Bodmann, ich habe es leider nicht heraushören können. Welchen Moscato d’asti soll man getrunken haben? „Bera“ oder „Bersano“ oder „Breida“? Zweitens würde mich interessieren, wie groß Ihre Hörerschaft ist. Nach einer Weinempfehlung bleibt oft nur wenig Zeit, um zu ordern…Machen Sie unbedingt weiter so. Toller Podcast. Viele Grüße aus Hamburg, Arnd Kiesselbach

    1. Oh, da würde ich ohne nachzuhören vermuten, dass ich Bera gesagt habe. Ich habe fröhliche Erinnerungen an einen Besuch auf dem Weingut 😉
      Wir haben derzeit wohl rund 3000 Hörer.
      Cheers
      Felix

      1. Hallo Herr Bodmann,
        danke, noch einmal für den Tipp. Ohne diesen hätte ich nie in meinem Leben einen Moscato d’asti getrunken. Meiner Frau war er fast schon zu süß…;-)

        Könnten Sie vielleicht einmal eine Folge zum Thema „Frauenwein“ machen? Zumindest in der Werbung, gibt es ja klare Definitionen. Frauen trinken süffig, süß und lieblich. Und Männer eher fleischig, würzig oder rauchig? Ich habe da so meine Zweifel… Vielleicht gab es ja auch schon eine Folge dazu, dann würde mich dir Nummer interessieren.
        Viele Grüße aus Hamburg, Arnd

  3. Ich habe Euch endlich eingeholt!!!
    Untertitel: eine Liebeserklärung
    Ein sehr guter Freund empfahl mir Euren Blindflug vor 3 Monaten. Bilanz: meine Frau denkt, ich hätte wieder eine WG, wie vor 25 Jahren zu Studienzeiten.
    Meine Kinder haben vollstes Verständnis für meine abendliche Abwesenheit mit Kopfhörern, da sie ja allesamt Seriensüchtige sind.
    In 3 Monaten haben ich neben all den gekauften Weinen 4 Weinkühlschränke gekauft und nach jedem gedacht: der reicht schon.
    Und zu guter Letzt habe ich wieder zu mir gefunden: Vor 25 Jahren habe ich mir den Wein erobert mit Freude an Typizität und Wiedererkennung, mich dann in neuer Welt und „Overdrive“ verloren und bin durch Euch wieder eingenordet worden.
    Danke Ihr beiden und weiter so!!!
    Beste Grüße aus Bielefeld, Euer Oliver Pijahn

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.