Weedenborn Delas

Blindflug 55: Großer Greis, brillantes Baby

Sascha frönt seiner Leidenschaft, Felix bringt einen Premieren-Wein – alle glücklich in der ersten ‚echten‘ Episode der neuen Saison.

Die letzte Folge war eine Zangengeburt im Hochsommer, um zu verhindern, dass der Östreicher die Grätsche macht. Insofern ist diese Folge eigentlich die echte erste Folge nach der Sommerpause. Doch eigentlich ist das wurscht, denn guten Wein gibt es so oder so. Dazu erzählt Sascha von einem Gläsertasting mit den Weingläsern von Zieher. Dazu gibt es hier wie versprochen ein Extra-Foto, in der Hoffnung, dass man die Gläser gut erkennen kann. Das angesprochene Video von Felix mit Sam Hofschuster findet ihr hier.

Hermitage von Delas

Delas Tourette Hermitage

Sascha hat sich einen über 40 Jahre alten Hermitage ausgesucht. Der Cuvée Marquise de la Tourette 1978 von Delas ist in der Nase firn, doch dreht er im Laufe der Aufzeichnung so richtig auf und macht am Ende große Freude. Es bleibt aber auch die Erkenntnis: manche Weine schmecken mit etwas mehr Kontext, als ihn schwarze Gläser bieten, doch erheblich besser. Denn ein bisschen Ehrfurcht darf man vor so einem schön gereiften Wein ruhig haben.

Grande Réserve von Weedenborn

Weedenborn Grande Reserve

Felix bringt einen Erstling. Denn die Grande Réserve 2017 von Weedenborn aus Rheinhessen ist die brandneue Spitzencuvée von Gesine Roll. Sehr lange in großen neuen Holzfässern ausgebaut, bietet die Cuvée aus Sauvignon Blanc und Chardonnay (60/40) viel Zug und Grip, bei Tiefgang und Potential für ein langes Leben. Von diesem Wein werden wir noch viel hören in den nächsten Monaten.

Viel Spaß bei einer neuen Episode unseres Podcasts.

Hier geht es zur Episodenübersicht.

Blindflug gibt es auch auf Spotify…

…und auf TuneIn

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.