Blindflug 68: Blödsinn reden

Eigentlich wollten wir ein paar lose Enden aufnehmen und abschließend verknüpfen, aber das muss warten. Wir reden lieber Blödsinn, schlürfen Kabinedsche von der Kabi-Queen und verlieben uns in eine Holzbombe.

Ab und zu sollte man das Alles nicht zu ernst nehmen: sich selbst nicht, den Wein nicht und auch diesen Podcast nicht. Bevor wir das vergessen, werfen wir mal Fakten und Recherchen über Bord und träumen von der Weltherrschaft. Süße Träume und (ein) süßer Wein. Danach nehmen wir sogar warmen Weißwein auf die leichte Schulter.

Königin Caroline von der Nahe

Diel Riesling Kabinett

Als Königin des Genres bezeichnet Felix Winzerin Caroline Diel schon seit zwei Jahren: niemand außerhalb der Mosel-Region (und auch nur wenige innerhalb) machen so vibrierend lebendigen ‚Kabi‘ wie die Herrin über das Schlossgut an der Nahe. Diel Riesling Kabinett 2018 ist dabei nur die Einstiegsdroge, denn erstens gibt es von Diel diverse Lagen-Kabis die teils eine ganze Liga weiter oben spielen und zweitens ist 2018 ein eher säurearmes Jahr gewesen. Mit feiner Phenolik gleicht der Wein das aus und kann auch Sascha glücklich machen. Allerdings hätte er gerne etwas wärmeres Wetter zu diesem Frischmacher.

Saint Cosme kauft ein

Condrieu Saint Cosme

‚Wärmer‘ ist das Stichwort für den Wein, den Sascha Felix im Gegenzug einschenkt. Es ist ein Wein, den das Weingut ausschließlich aus von anderen Erzeugern zugekauften Trauben keltert. Dieser reinsortige Viognier zeigt aber regelmäßig, dass pauschale Vorurteile gegenüber Weinen aus Zukauf unsinnig sind. Der Condrieu 2003 von Saint Cosme stammt ebenfalls aus warmen Jahr und hat wenig Säure. Zusätzlich zu Gerbstoff (vermutlich aus Maischestandzeit) bringt er einen auch nach über 15 Jahren Flaschenreife nicht zu übersehenden Einfluss von reichlich Neuholz mit. Der Winzer empfiehlt eine eher hohe Serviertemperatur. Im schwarzen Glas ein Kandidat für das klassische Missverständnis. Felix mag den Wein sehr. Er thematisiert das Problem, muss sich aber entscheiden, tippt auf rot und liegt prompt falsch. Wie der Wein sich mit klassischer Weißweintemperatur präsentiert hat, erzählen wir dann beim nächsten Mal.

Das angekündigte Verkostungspaket findet Ihr hier. Wer wissen will, was ihn ungefähr erwartet, kann hier das IGTV der Verkostung vom letzten Jahr sehen.

Viel Spaß bei einer neuen Episode unseres Podcasts.

Hier geht es zur Episodenübersicht.

Blindflug gibt es auch auf Spotify…

…und auf TuneIn

‚Alexa, spiele Blindflug Weinpodcast‘ und ihr hört uns über Amazon.

Und natürlich gibt es uns auch auf YouTube.

8 Gedanken zu „Blindflug 68: Blödsinn reden“

  1. Mich würde deine persönliche Top 5 deutscher Kabi Winzer interessieren, Felix. Lerne ständig dazu und diese Nische fehlt noch..

    1. Oh, das ist schwierig. Aus zwei Gründen. Zum einen glaube ich, dass Kabi der Wein ist, der am meisten auf Kleinklima und Jahrgang reagiert, in diesem Jahrgang ist Wein XY groß, im nächsten nur sehr ordentlich. Einige Lagen funzen nur in kühlen Jahren, andere sind bei wärmeren top etc. Sogar der grandiose Abtsberg Kabi von Grünhaus ist nicht in jedem Jahrgang sensationell. Und dann gibt es Winzer, die vermutlich in jede Top-Liste gehören (wie zum Beispiel Weiser-Künstler und deren grandioser Ellergrub-Kabi), die ich aber nicht regelmäßig im Glas habe, weil ich viel weniger Kabi trinke als gut für mich wäre 😉
      Der letzte Kabi, den ich mir ganz regulär von eigenem Geld gekauft habe, war von Max Ferd. Richter. Als ich noch Selbstversorger war (alles selber kaufen durfte/musste, was ich trinken wollte), hatte ich immer Jos. Rosch im Keller. Jay Jay Prüm ist wirklich so gut, wie alle sagen. Das waren jetzt fünf Namen und ich muss mich ums Essen kümmern…

  2. Hallo, ist eine Weile her, dass ich den Podcast gehört habe, weshalb ich mich nicht erinnere, was Ihr zum Datum gesagt habt. Das Paket ist natürlich bestellt, aber wann darf ich denn die Flaschen öffnen und leeren? Anders gefragt: Gibt es schon einen Termin für das Veranstaltungshighlight der ersten Jahreshälfte (wenn nicht gleich des Jahrzehnts:)
    Die übliche Lobhudelei besteht dann in der Tatsache, dass ich einer Verkostung mit Euch blind zu sage:) denn die erste hat mir schon sehr gut gefallen. Einzig dieser Jahresturnus… NudgenudgeWinkwink

  3. Erst mal danke für den Schönen Podcast immer eine spannende Unterhaltung
    Ich muss euch einen Tipp zum Pontet Canet dalassen für mich ist der 89er einer der besten Jahrgänge zu beachten ist hier allerdings sich min 2h im Dekanter sonst schmeckt er wirklich eher etwas flach, war auch erst enttäuscht :)), aber wer das weiss bekommt einen tollen Wein zu relativ kleinem Preis – sicher ne Klasse überm 1995er

  4. Hab selten wieder so gelacht wie bei diesem Podcast! Nicht weil die anderen nicht toll sind, aber man da doch interessierter zugehört hat. Danke!
    Ist das Weinpaket denn schon online? Wenn ja, bin ich leider zu blöd…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.