Best Bottle Deluxe

Blindflug 33: Best Bottle Deluxe

Jeder Weinfreak hat eine Schmerzgrenze, was Weinpreise angeht – und ein paar Weine jenseits dieser Grenze. Die haben einen Ehrenplatz im Keller, doch den müssen sie heute räumen.

Sascha und Felix hatten es schon angedeutet, neulich kam ihnen beim gemeinsamen Weintrinken die Idee zu einem ganz besonderen Abend. Beinahe jeder in ihrem Freundeskreis hat da diese eine besondere Flasche im Keller liegen, die den Rahmen des gewöhnlichen sprengt. Wie wäre es, wenn man sich zusammentut und alle diese Flaschen an einem besonderen Abend ihrer Bestimmung zuführt.

Barbaresco von Gaja: feinste Frucht

Also gibt es heute ziemlich kleine Probeschlucke, damit genug für den Abend übrig bleibt. Felix bringt einen Barbaresco 2001 von Angelo Gaja und versteigt sich zu der These: Wer Gaja trinken will, muss Gaja kaufen, was zunächst banal klingt, doch im Kontext seiner heutigen Geschichte durchaus nicht unwidersprochen bleibt. Sascha springt auf genau das an, was diesen Wein so besonders macht: seine Frucht. Ein ganz besonderes Highlight in unseren schwarzen Gläsern.

Da Capo: der Über-Ch9dP von Pegau

Der Chateauneuf du Pape Cuvée Da Capo 2007 der Domaine Pegau kostet fast doppelt so viel wie der Gaja und erscheint in mikroskopischen Mengen und nur in besonders guten Jahren, was den Sekundärmarktpreis dieses Weines in unanständige Dimensionen steigen lässt. Felix freut sich über die Komplexität und das unfassbar mineralische Finish, das dem Wein gleich von mehreren relevanten Kritikern die 100 Punkte eingebracht hat. Ein Monument!

Viel Spaß mit der neuen Episode unseres Wein-Podcasts.

Hier geht es zur Episodenübersicht.

Blindflug gibt es auch auf Spotify…

…und auf TuneIn

13 Gedanken zu „Blindflug 33: Best Bottle Deluxe“

  1. Beim Thema „Typen“ kann ich Sascha wirklich vollends zustimmen. Auch ich finde 95% der Leute, die man bei Weinveranstaltungen sieht, einfach unerträglich. Weder möchte ich den „reichen“ Anzugschnösel sehen, der im Porsche auf den Parkplatz fährt, um sich am Stand dann in die erste Reihe zu drängen und wirklich NUR das oberste Preissegment im Blick hat. Noch kann ich nachvollziehen, wie man als Journalist auf solchen Veranstaltungen (mit beiger Übergangsjacke, die Mutti sonntags nach dem gemeinsamen Mittagessen wäscht) rumlaufen kann und JEDEM lautstark erzählen MUSS, dass man ja Journalist sei und dadurch so unfassbar viel und seltenes Zeug trinkt, dass es nur so kracht. Es interessiert doch wirklich niemanden dort, dass 1783er Chateau Blumenkohl einen seidigeren Abgang hat als 1912er Aperol Spritz aus dem Elsass. Dazu ist das Durchschnittsalter zarte 55 und ich frage mich immer, ob auch Leute unterhalb der 30 sich für das Thema Wein interessieren. Wenn jünger, dann natürlich zu 90% Sommelier oder anderweitig Gastro-Branche. Endet dann auch wieder tödlich, weil die ja auch schon alles getrunken haben und wissen, dass der Spätburgunder jetzt so viel besser sein könnte, wenn man ihn 17,735 Minuten vorher 3-fach belüftet hätte. Wein und cool, das scheint nicht miteinander zu gehen..

  2. Danke für eine erneut tolle Folge mit interessanter Typen- und Preis-Diskussion.
    Darf ich fragen, was ihr von Wein Plus haltet? Eure Meinung würde mich interessieren.

    1. Hallo Markus, danke für die freundlichen Worte. Ich gehöre nur bedingt zur Zielgruppe von Wein Plus, daher habe ich keine Meinung dazu, ob sich ein Abo lohnt. Ich kenne natürlich Sam und weiß, wie gewissenhaft er arbeitet. Er sitzt in Wiesbaden ja nun schon ein paar Jahre in der Reihe vor mir. Ob er der richtige Ratgeber für einen ist, hängt auch vom persönlichen Geschmack ab. Aber er ist sich selbst treu und sehr konstant, das ist schon mal hilfreich. Wie Sascha das sieht, wird er bei Gelegenheit sicher auch noch beisteuern.

  3. Wiedermal eine tolle Episode und das Thema Blindflug live ist eine mega Idee . In den Kommentaaren hab ich jetzt gesehen das es sich bei dem Riserva Chianti um Riecine handelt . Ich mag die Weine von dort ziemlich gern und hab mich Gott sei Dankdamit rechtzeitig eingedeckt . Haben Sie auch schon die anderen Weine probiert ?

    1. Ich habe auf der ProWein die aktuelle Kollektion verkostet, da sticht der CCR schon raus, aber das war ja auch der einzige 16er.
      ‘Blindflug live ist mega Idee’ werte ich jetzt aber nicht als Anmeldung, oder soll ich?
      cheers
      Felix

      1. Ich wohne in Frankreich direkt an der Saarländischen Grenze und der Trip lässt sich leider Jobtechnisch so schnell nicht organisieren , obwohl ich da so gerne dabei wäre weil das Format und Sie beide das alles so locker und toll machen das es mir ne Freude wäre .
        Den Linkbden Sie dabei gepackt haben fand ich toll , weil Pinard de Picard 20 km von mir weg ist und mein Weinhändler des Vertrauens ist . Dort werden auch über das gesamte Jahr tolle Verkostungsabende nach Motto veranstaltet.
        Ich hätte auch einen Wein den ich Ihnen gerne zur Verfügung stellen würde um ihn Sascha einzuschenken , denn ich denke er würde ihm extrem gut schmecken .

  4. Schöner Podcast so wie immer. Der beste Spruch ist wirklich “Wer Gold haben will muss Gold drucken!” 😀 Hab ich gelacht und lache immer noch.
    Zu Saschas Story hab ich nur eine Frage. Wenn auf einem Event ein Fotograf anwesend ist, und ich merke er knipst in meine Richtung, soll probieren mich von meiner Schokoladen Seite zu zeigen und eine besser Körperhaltung einnehmen? Natürlich so dass es nicht künstlich aussieht. Oder lieber einfach normal weitermachen?

    1. Hey – also Finger aus der Nase und gerade stehen ist schon schön 😉 – aber sonst immer gern so weiter mit dem was man da so gemacht hat ( manchmal geht aber auch ein freundliches lächeln in die Kamera )

  5. Sehr vergnügliche Folge! Erkenne ich auf dem Foto einen Pontet Canet 2009? Vielleicht könntet ihr noch berichten, was die anderen Preziosen waren und welche euch besonders gefallen haben….und wie bewirbt man sich jetzt für den November Gruppen-Blindflug? Reicht da der Kommentar mit dem geäußerten Teilnahmewunsch? Liebe Grüße

      1. Ok, danke! Eine Frage noch: ich konnte akustisch nicht verstehen, wie der von euch gelobte Chianti aus 2016 genau heißt …..

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.